Wasserpflanzen von Ikea

Ich war am Freitag mal im schwedischen Einrichtungshaus, einen kleinen „Deko-Raubzug“ machen. Und siehe da, dort gibt es auch „Einrichtung“ für Aquarien 😀

Na gut, natürlich nicht wie in einem Aquaristik Laden – aber es gibt Wasserpflanzen!

Da ich ja in Hannover noch keinen tollen Laden für Aquarienpflanzen gefunden habe und ich in den letzten Wochen entweder wegen den Temperaturen oder mangels Möglichkeit der Paketannahme auch keine Pflanzen im Internet bestellten wollte, habe ich einfach mal zugegriffen:

Wasserpflanzen von IkeaNach Recherche im Internet hat man den Eindruck, dass viele Aquarianer auf Ikea-Pflanzen schwören, andere sie regelrecht verfluchen, da emers (also nicht unter Wasser) gezogen. Naja, mal ehrlich: Fast alle im Fachhandel erhältlichen Pflanzen sind genau so gezogen und haben daher entsprechende „Umgewöhnungsprobleme“ in unseren Aquarien, was natürlich gerade bei Kleinaquarien wie den Nano Cubes problematisch ist, da die Belastung durch eine gammelnde Pflanze in wenigen Litern Wasser recht hoch sein kann.

Ich habe auf jeden Fall beschlossen, die Pflanzen erst einmal zu Wässern und mein Glück damit zu probieren. Ein eigener Versuch kann da nicht schaden.

Ikea vertreibt die Pflanzen in kleinen Plastiktöpfchen mit Wasser gefüllt, kleinen Tontöpfen mit Steinwolle, in die Stecklinge gesteckt sind. Leider steht die Pflanzenart nicht auf den Etiketten. Da bei vielen Pflanzen die emersen und submersen Blätter unterschiedlich aussehen, ist die Bestimmung für Leihen wie mich nicht ganz einfach. Nach Recherche in Datenbanken etc. handelt es sich vermutlich von links um

  • Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)
  • Japanisches Schaumkraut (Cardamine lyrata)
  • Wasserfreund (Hygrophila corymbosa – hoffentlich simanensis)

Quelle: http://www.flowgrow.de/pflanzen/
Fehlbestimmungen gehen natürlich auf meine mangelnden botanischen Kenntnisse – ich habe einfach nach Ähnlichkeiten gesucht.

Ich habe gestern nach 24 Stunden Wässerung einmal den Kupfergehalt des Wassers gemessen (3 Pflanzen, 10 Liter Wasser): 5mg/l!!! 😮 Bei direktem Einsetzen ins Wasser wäre das absolut tötlich für Garnelen!!! 🙁 Eisen war nicht nachweisbar. In dem Wasser sind also auf jeden Fall reichlich Algizide enthalten. Dünger entweder wenig oder er wurde bereits von den Pflanzen verstoffwechselt.

Wurzeln waren bisher kaum nennenswert gebildet. Es scheint, als ob die Stecklinge direkt ihren Weg zur Verkaufsstelle angetreten haben. Das habe ich bisher (bisher hatte ich nur Dennerle Pflanzen) nur bei sog. Stengelpflanzen gehabt.

Beim nächsten Besuch im schwedischen Einrichtungshaus werde ich wieder ein Töpfchen mit nehmen und mal direkt das Wasser im Topf voll durchtesten – meine Neugierde ist gepackt 😉

Ich werde weiter von meinem Test der „Ikea Einrichtung für die Garnelen“ berichten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Pflanzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gartenarbeiten

Gestern habe ich meinen Cube mal ein wenig gegärtnert – unglaublich wie dick das Moos werden kann! Die Höhle war schon komplett zugewachsen, und der halbe Cube voll Moos. Ich dachte schon das zweite Speerblatt wäre inzwischen erdrückt und Futter geworden – aber siehe da: Es hat kleine Blätter (Bonsai?  😉 ) aber ist noch da.

Leider hab ich vergessen ein Bild von vorher zu machen – aber hier das noch leicht zerrupft wirkende Ergebnis:

Gartenarbeiten

26.8.11 nach Gartenarbeiten

Die große Schieferplatte, die vorne links lag  ist (auch wenn ich sie sehr schön fand und sie mit der Scheibe wie eine Art zweite Höhle gebildet hat) gewichen. Die Turmdeckelschnecken haben bereits 2 kleine Schneckchen „produziert“ und durch 2 große Steine ist in dem kleinen Becken schon recht wenig Platz zum freien im Kies „buddeln“ gewesen. Dafür haben 2 neue kleine Steine Einzug gehalten, denen ich Moos aufgebunden habe. Moos und Versteckmöglichkeiten für die Garnelen, Platz zum graben für die Turmdeckelschnecken 😀 WinWin in der Wohnsituation ;-).

Die Schieferplatte ist (mit 50% des Mooses) und zwei kleinen neu gebundenen Moossteinen in mein neues Versuchsprojekt umgezogen – dazu im nächsten Artikel mehr Details.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Pflanzen | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Todesfall

*schnief*
Gestern nach der Arbeit habe ich eine unschöne Entdeckung gemacht: Zwei Garnelen haben eifrig an einer anderen geknabbert!!! Ich dachte, sie wäre tot – aber beim rausfischen musste ich feststellen, dass sie zwar eindeutig krank war (lag auf der Seite) … aber noch lebte!!!
10 Minutern später ist sie dann gestorben.

Die Garnele war – glaube ich – frisch gehäutet.

Die Wasserwerte sind alle ok (also wie immer). Und alle weiteren Haustiere haben weiterhin überlebt …

Tja, jetzt ist die grosse Frage: War die Garnele einfach krank, geschwächt von einer anstrengenden Häutung oder habe ich kleine Kanibalen, die aktiv jagen?

Vielleicht sollte ich etwas tierisches Protein füttern, damit die Artgenossen erst nach dem Tod angeknabbert werden?

Veröffentlicht unter Allgemein, Garnelen, Nano Cube, Tiere | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Schnecken sind dreist…

Nun haben wir (bzw. Anja) ja Schnecken im Cube. Und immer wenn ich mal einen Blick in den Würfel werfe, sehe ich, wie die kleine Schnecke von der Großen als Taxi missbraucht wird.

Was soll man dazu sagen? Ne, ne, Anja was ist das nur für eine Erziehung? 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Schnecken, Tiere | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Die Schnecken sind umgezogen!

Freitag Abend sind die Schneckis in den Cube umgezogen. Die Garnelen dachten offensichtlich erstmal es gäbe was zum Essen und haben sich auf sie gestürzt … Ich dachte eigentlich, ich hätte sie noch nicht so auf ihre Futterstelle konditioniert …

Naja, die Turmdeckelschnecken haben sich schnell eingebuddelt und die Posthörner hab ich schnell an eine andere Stelle gesetzt.

Aber die Garnelen testen immer mal wieder ob man von den Schnecken naschen kann … ganz schön stressig für die Füslis! Vielleicht müssen sie ab und zu auf „Urlaub“ in Ihre Quarantäne-Vase? 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Schnecken, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich hab Füslis!

Für alle, die sich jetzt wundern was ich da schreibe: Füsli heißt Schnecke auf Schweizerdeutsch … eine kleine Omage an ein paar Kindergartenjahre in dr‘ Schwitz! 😉

Ok, genug Quatsch geschrieben:
Gestern habe ich in der Zooabteilung eines Gartencenters gegen den Kauf einer Transporttüte (29 Cent) 2 Turndeckelschnecken und 2 Posthornschnecken (eine rote, eine braune) „erstanden“.
Nicht ganz meine Wunschfarben aber egal. Das Gleichgewicht der Miniwasserwelt achtet nicht auf Farben … und ich brauche jemanden zum Kies wühlen und Scheibenputzen 😉

Da ich dem Laden nicht ganz traue (aber in den richtigen Aquarienläden hält man meine Anfragen nach Schnecken, die keine Apfelschnecken oder Raubschnecken sind, ja für leicht dusselig) und die Posthörnchen auch eingezogen waren, als sie rausgefischt wurden (ich kann also nicht ganz sicher sein, dass sie wirklich fit sind), hab ich sie erstmal in einer grossen Vase mit dem von der Einrichtung übrigen Kies, etwas Kies aus dem Cube (Bakterien animpfen) und Moos in Quarantäne gesetzt. Ist ja nicht lange, dass sie in der Minipfütze von ein paar Litern leben müssen. Beim Händler hatten sie auch nicht mehr Platz.

Die Turmdeckelchen sind echt faszinierend: nach dem Umsetzen aus der Transporttüte haben sie sich innerhalb von ca. 20 Sekunden vollständig eingegraben! 🙂 Echt fix die Kleinen.

Ich werd sie jetzt ein paar Tage beobachten – und gut auf das Wasser aufpassen – dann dürfen sie in ihr neues Zuhause. 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Schnecken, Tiere | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

NelenCam – jetzt wird spioniert!

Heute hat Alex mal mit der Technik und dem Script des Blogs „rumgespielt“ 😉
Und das Ergebnis: Die NelenCam!

Jetzt werden die Garnelen zu Beleuchtungszeiten mit der WebCam ausspioniert 🙂 Naja, und das eine oder andere Mal wird wohl im Hintergrund ein „durchlaufender Kopf“ von uns zu sehen sein.

Viel Spass!
An der Beleuchtung / dem Winkel wird vermutlich erst am Wochenende nachjustiert.

Und natürlich ein dickes Dankeschön an meinen geduldigen Supporter und Hoster :-* der die tolle Idee hatte und umgesetzt hat!

Veröffentlicht unter Allgemein, Webseite | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freude

Puhhh, ich war schon ein bisschen angespannt … aber alle Nelchen sind noch da und fit! 😀
Drei haben sich gehäuteter, ist alles gut gegangen. Ein Nelchen ist etwas ruhiger – aber naja. Und wenn man lange genug schaut, sieht man auch mal eine der kleinen Garnelen. Die sind inzwischen sogar gewachsen 🙂
Ich hätte schon gedacht, dass Nitrat / Nitrit nochmal ansteigen. Ist bisher aber nicht passiert 🙂 mal die nächsten Tage weiter fleissig kontrollieren …
Alex guckt schon immer etwas irritiert, wenn ich 2 mal am Tag meinen Testkoffer raus hole 😮

Veröffentlicht unter Allgemein, Garnelen, Tiere | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Einzug der Bewohner

Garnelen in ihrer  Transporttüte

Garnelen in ihrer Transporttüte

Gestern sind ja unsere neuen Haustiere eingezogen 🙂

Zunächst habe ich sie in eine große Vase gesetzt und über 4,5 Stunden langsam Wasser aus ihrem neuen Zuhause zugeführt, damit sie sich daran gewöhnen können.

Einen Teil der Wartezeit habe ich (neben eifrigem Beobachten, ob es ihnen auch gut geht :-o) damit verbracht, das Wasser vom Händler ein wenig zu testen (und meins zur Sicherheit auch gleich noch einmal).

 

 

Garnelen bei der Umgewöhnung ans neue Wasser

Garnelen in Vase

Dabei habe ich dann festgestellt, wie gestern schon berichtet, dass die Garnelen aus „steinhartem“ Wasser kommen: Wasser GH (Gesamthärte) 18. Zum einen ist es zwar gut, dass mein Wasser weniger hart ist, aber das bedeutet dann halt doch eine Umstellung für die Kleinen. Amoniak war auch im Wasser vom Händler – aber nicht gerade beängstigend hoch. In den Kescher beim Händler sind auch 2 rote kleine Garnelen (etwas mehr als 5 mm) und 6 kleine Durchsichtige gegangen (teilweise noch kleiner). 🙂 Die hab ich dann so mit dazu bekommen. Ich bin mal gespannt, ob die durchkommen. Spannend dürfte nur sein, was für welche das sind. Im Händlerbecken waren auch Armanos – wenn ich jetzt kleine Armanos habe, dann werde ich in ein paar Monaten wohl jemanden suchen müssen, der sie mir abnimmt. Armanos werden 5 cm groß – also etwas zu groß für meinen 20l Nano Cube … aber erstmal abwarten.

Achja, auch wenn mein Wasser nicht härter geworden ist, habe ich den roten Stein noch an einer Stelle mit Essig-Essenz auf Kalk untersucht. Wie vermutet, kein Grund zur Beunruhigung.

Cube mit Garnelen nach Einzug

Cube mit Garnelen nach Einzug

Das Umsetzen in die neue Wohnung haben die Kleinen auf jeden Fall alle gut überstanden. Das braun gewordene Java Moos wollte ich eigentlich entsorgen, aber nachdem die Garnelen es trotzdem (oder gerade deshalb?) offensichtlich ganz toll finden, habe ich es doch ersteinmal drin gelassen.

Heute Morgen konnte ich zwar nur 7 Garnelen zählen, aber sie haben ja auch einige Versteckmöglichkeiten und da alle sichtbaren fit sind, gehe ich davon aus, dass alles gut ist.

Jetzt muss nur noch die Wasserpest endlich richtig loswachsen!

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Garnelen, Nano Cube, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Einkaufsbericht Red Fire

Heute war ich in einem Aquarienladen, um Posthornschnecken zu kaufen.
Scheinbar der einzige in Hannover. Ich hatte vorher nämlich ein paar E-Mails verschickt. Dort stellte sich dann aber heraus, dass der Ladenbeesitzer wohl im Stress gedacht hatte, dass ich Apfelschnecken haben wollte und mir daher falsch geschrieben hatte (hat sich ca. 30 Mal entschuldigt) … also hat keiner Posthörnchen in Hannover 🙁 Immerhin fand ich sehr sympathisch, dass der Laden keine Renn- oder Geweihschnecken, also keine inzwischen bedrohten Wildfänge im Laden hat 🙂

Nun gut. Ein anderer Kunde äußerte sich noch etwas irritiert, dass man die doch nicht kaufen müsste. Die kämen doch von ganz alleine mit den Pflanzen … und dann müsste man sie eh bekämpfen – aber das ginge ja mit den Schnecken fressenden Schnecken.
Als ich erzählte, dass es nur ein 20l Becken ist, verstand er dann doch, dass ich Schnecken wollte. Aber betonte noch einmal, dass ich die von ganz alleine über die Wasserpflnzen bekäme. Ich hab ihm gesagt, dass ich keine hätte, weil ich die Planzen einer Mineralwasserbehandung unterzogen hätte. Er guckte weg … war wohl zu höflich, mir zu sagen, dass er mich für leicht bekloppt hielt … Da merkt man doch, dass Garnelenbecken noch nicht so richtig häufig vorkommen.

Also habe ich dem Chef des Ladens von meinem ersten Fehlversuch erzählt und dass ich diesmal jetzt alles in Ruhe und richtig machen wollte und daher erstmal nur Schnecken einsetzen wollte. Nach einem ausführlichen Gespräch versicherte er mir, dass Sakuras (Red Fire) so robust sind, dass man sie bereits jetzt einsetzten könne. Ausserdem löst das das Problem mit dem recht harten Wasser in Hannover – sie vertragen das Leitungswasser und werden beim Händler auch in diesem Wasser gehalten und vermehrt.

Tja, nun habe ich mich davon überzeugen lassen, dass es ok ist, Nelchen einzusetzen (aber natürlich nicht die empfindlicheren Arten) und dass die Red Fires die richtigen für mich sind. Ein bischen KISS-Prinzip: keep it simple, stupid 😉 eben die richtigen Garnelen zum Wasser aussuchen statt umgekehrt 😉 Jetzt muss ich mir keine Gedanken über Wasser verschneiden, Torfkanone etc. machen.

Tja also bin ich statt mit 2 Posthörnern mit 10 Garnelen nach Hause gefahren. Gut verpackt in den üblichen Beuteln etwas Filtermaterial zum festhalten und in einer Papiertüte als Umverpackung.

Zu Hause hab ich etwas misstrauisch gleich einen Wassertest mit dem Wasser aus dem Beutel gemacht. Die GH war sogar noch höher als von hannoveraner Leitungswasser … Da haben die Schneckengehäuse im Aquarium im Laden wohl noch ordentlich aufgehärtet.

Bilder gibt es mit dem nächsten Post.

Veröffentlicht unter Allgemein, Garnelen, Nano Cube, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar