In-vitro Pflanzen – Kurzbericht

Sternlebermoos in-vitro gezogen

Sternlebermoos in-vitro gezogen

Noch ein kurzer Bericht über In-vitro Pflanzen.

Da Die Pflanzen beim Wässern ja doch immer ganz schön leiden, habe ich einige der neuen Pflanzen für den neuen Cube von der Marke „Anubias“ bestellt.

Es handelt sich dabei um Pflanzen, die in-virto, also wie unter Laborbedingungen in einem Nährgel gezogen werden. Sie sind dadurch frei von Schädlingen und sind auch ohne Pestizide oder Algizide gezogen. Sie sollen daher ideal für das sofortige Einsetzen in Garnelenbecken sein.

Ich habe 2 Sets gekauft, in denen die folgenden Pflanzen enthalten waren, das Moos-Set habe ich gleich 2 mal bestellt.

  • 1 x Zwergschwertpflanze, Echinodorus tenellus
  • 1 x Kriechende Staurogyne, Staurogyne repens
  • 1 x Petchs Wasserkelch, Cryptocoryne petchii „pink“
  • 1 x Nadelsimse, Eleocharis parvula
  • 1 x Spiky Moos, Taxiphyllum sp. „Spiky Moss“
  • 1 x Flame Moss, Taxiphyllum sp. „Flame Moss“
  • 1 x Riccia Sternlebermoos, Riccia fluitans
  • 1 x Süßwassertang, Lomariopsis lineata
In-vitro Pflanzen

In-vitro Pflanzen

Von den bestellten Pflanzen waren 2 jedoch in einer schwarzen gammeligen Brühe – was definitiv nicht der Artikelbeschreibung entspricht (vgl. Bild Pflanzen untere Reihe). Ich habe sie beim Lieferanten reklamiert – mal sehen, was passiert. Die übrigen Pflanzen sind zwar grundsätzlich recht kleine Portionen – aber scheinen ansonsten von recht guter Qualität zu sein.

Die 2 Portionen Sternlebermoos (je Packung ein dickes Kissen) habe ich gleich (nach kurzem abspülen) mal testweise in das laufende Garnelenbecken gesetzt – was ich ja nach meinen bisherigen Erfahrungen mit normalen Wasserpflanzen nicht mache. Es scheint zu stimmen, dass keine für die Garnelen schädlichen Stoffe enthalten sind: Das Moos wurde gleich von Garnelen und Schnecken „angenommen“ es zeigten sich keine Anzeichen von Vergiftungen bei den Garnelen 🙂

Die anderen Pflanzen befinden sich in einem Übergangsbecken, bis der neue Cube da ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pflanzen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu In-vitro Pflanzen – Kurzbericht

  1. Petra sagt:

    wo hast du die bestellt? gibt es auch etwas „buntes“ an pflanzen? also orange oder gelb oder richtig rot? ….ich hatte gestern wasserwechsel und du hast recht,das wasser sah im weißen bottich recht grünlich/gelblich aus.das war letztes mal DEFINITIV NICHT :-(((( wäre mir dann auch aufgefallen …. was mir beim wechseln noch einfiel.die eine blume hat geblüht ,evtl davon?aber dann müsste es eigentlich auch schon letztes mal sooo grün gewesen sein 🙁 und das war es nicht….hm,ansonsten war die verstorbene garnele recht groß und diiiiick im gegensatz zu den anderen. und heute habe ich wieder so eine dicke gesehen .aber es lag auch frischgehäutete haut daneben. na ich beobachte weiter.

    • Alex sagt:

      Hmmm… ich dachte ja die Pflanzen in so einem Aquarium sind primär ein Mittel zum Zweck. Also damit die Bewohner in dem Wasserbecken was zu Essen, zum Verstecken und zum Atmen haben…. nicht zum schön aussehen…. 😉
      Frauen…. 😉 Technik egal, Funktion egal, Effizienz egal, Aussehen ganz wichtig. 😉 – Da kann man den coolsten Fernseher hinstellen, wenn der nicht den rote Rahmen und die blauen Aplikationen wird nicht geguckt…. *lol* *SCNR*

  2. Anja sagt:

    Vertrau mir doch, wenn ich sag, dass was mit dem Wasser nicht stimmt 😉
    Nein, ich vermute, dass die Anubia geblüht hat, das schadet gar nicht.
    Petra, es ist nur eine Garnele gestorben, das kann passieren. Achte halt die nächsten Wochen penibel auf wöchentlichen Wasserwechsel, dann ist alles gut. Ich hab Dich halt so mit Fragen gelöchert, weil ich vermeiden wollte, dass die anderen auch „umkippen“.
    Die Pflanzen hab ich bei zooplus bestellt – bin aber im Moment nicht sooo zufrieden mit der Bearbeitung meiner Reklamation.
    Wasserpflanzen sind halt weniger „bunt“ und die, die rot sind, brauchen mehr Pflege (stärkeres Licht und mehr Dünger). Lass uns Dein Projekt „Farbe“ mal in ein paar Monaten angehen, wenn es bei Dir ruhiger ist 😉
    Viele liebe Grüße, Anja

  3. Anja-Marie sagt:

    Nachtrag: Dennerle hat ne tolle Pflanzendatenbank:
    http://dennerle.com/de/index.php?option=com_pflanzendatenbank&Itemid=211
    Viele Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.